• tfvhh_3-2.jpg
  • zidane-pele-maradona.jpg
  • DTFB_Logo_white_2012.jpg
  • gadgettos_at_wcs2013_2.jpg
  • foos5.jpg
  • Gadgettos.jpg
  • sportlogo_3-2.jpg
  • Jan und sein Kicker.jpg
  • foos3.jpg
  • dscf1162.jpg
  • 2buli_3-2.png
  • 1269238_582226908506232_1830581051_o.jpg
  • foos2.jpg
  • kixx_3-2.jpg
  • 740903_481686021895867_1923906498_o.jpg
  • pablo_pokal.jpg
  • 10013468_665906226804966_611170233_o.jpg
  • 10847843_719128724850244_2012363112824571975_n.jpg
  • foosball_team_2.jpg
  • ResizedImage600400-IMG8480.JPG
Dienstag, März 26, 2019
Nov 18 2013

Deutsche Meisterschaft

Eins der Großereignisse im Kickersport auf das man hinarbeitet steht kurz bevor. Die deutesche Meisterschaft des DTFB. Wie in jedem Jahr mussten sich die Sportler hierfür erstmal qualifizieren. Dies war über die deutsche Rangliste oder die Landesmeisterschaft in Hamburg möglich. Hier die Qualifikationsregeln

 19. und 20.10.2013, die Hamburger Landesmeisterschaft. Da es den Gadgettos leider nicht gelang sich einen der begehrten Startplätze über die Rangliste zu ergattern, musste dieses Wochenende richtig Gas gegeben werden. Samstag war der Tag von Thomas und Pablo, die sich in einem starken Feld unter anderem gegen  hamburger Größen wie Frank Böckeler und Jörg Bosin durchsetzten konnten. Nach einer guten Performance von den beiden, machten sie mit dem vierten Platz einen Startplatz für die Deutsche klar. 

Nachdem Finn und Jannik am Samstag sich mit einem unbefriedigenden 25.  Platz begnügen mussten sollten sie sich dann im Einzel durchsetzten. In dem "Gadgetto-KO-Baum" hat sich Jannik gegen Lenix, Pablo und Finn durchgesetzt. Finn (Fünfter Platz) und Jannik (Dritter Platz) haben sich dann also zwei weitere Startplätze gesichert. 

Weiterlesen: Deutsche Meisterschaft
Okt 08 2013

Gadgettos on international stage: Leo WCS 2013

Kompletten Ergebnisse:  http://www.table-soccer.org/tournaments/live_results.php?tour=2013&tournament=484

gadgettos at wcs2013

 Ergebnisse fuer Gadgettos:

Rookie Doubles (99 teams): 
9. und damit bestes Hamburger Doppel: Finn MEYER (GER) - Jannik TRÖBST (GER)

Semi Pro Doubles (49 teams): 
9. und zweitbestes Hamburger Doppel: Jan DREYLING-ESCHWEILER (GER) - Guido BÖHM (GER)
33. Thomas BEIERLEIN (GER) - Rikko TUITJER (GER)

Weiterlesen: Gadgettos on international stage: Leo WCS 2013
Sep 18 2013

Bundesliga Finale 2013: Klassenerhalt grad so gaaanz sicher geschafft!

Am 17./18.08. war das Finale der Bundesligasaison 2013 im zum Tischfußball-Tempel werdenden Maritim Hotel in Bonn. 48 Teams in Liga 1 und 2 kämpften wieder um die Platzierungen, Meisterschaft, Auf- und Abstieg und die Veranstaltung übertraff mal wieder die vorangegangenen Finalspieltage an Spannung, Professionalität und Niveau. Im Video bekommt ihr paar Impressionen zu spüren! 

buli stimmung 2013

Grund genug für die Gadgettos die Liga zu halten, um auch im nächsten Jahr Teil dieser tollen Veranstaltung zu sein. Und damit kommen wir zu uns und unserem K(r)ampf! Die Ausgangslage war klar: Man konnte das rettende Ufer, den 8. Platz am Samstag aus eigener Kraft schaffen. Dazu waren 2 Siege nötig aus den 4 letzten Vorrundenspielen. Nachdem Pablo aber wegen Krankheit kurzfristig ausfiel, waren es nur 6 Gadgettos, die dieses Ziel schaffen wollten, mussten und sollten: Janik, Thomas, Jan und unsere Aushiilskräfte Dennis, Michi und Lenix!

Gegen Leipzig, Aufstiegsaspirant um Topspieler Max Hoyer, versuchte man schon zu punkten doch die Gadgettos waren am Ende deutlich mit 11:21 unterlgen. Die Partie gegen das Schlußlicht Wiesbaden sollte ein herber Dämpfer sein, und man merkte, dass man zwar wollte, insgesamt sich das Leben aber selbst schwer machte. So hiess es gegen den befreit aufspielden Schootclub am Ende 12:20. Nun hiess alles oder nichts in Spiel 3 gegen Oldenburg, die ebenfalls in der unteren Tabellenhaelfte rumschwirrten. Es sollte ein richtiges Kampfsiel werden, bei dem der eine wichtige Punkt zum Unentschieden geholt werden konnte, um Oldenburg hinter sich zu lassen. Im letzten Spiel gegen unsere Freunde von Grün-Weiss Bremen konnte dann der erhoffte erste Sieg (19:13) eingefahren werden, und damit der 8. Platz der starken Gruppe A gesichert werden, um der Abstiegsrunde am Sonntag zu entgehen.

hamburger buli-2013
Hamburger Teilnehmer der 1. und 2. Bundesliga: Maschinerie, Cim Bom Bom, Gadgettos und BSC, die am Ende alleweg ein gutes Ergebnis erzielten, nachzulesen auf der Kickern in Hamburg Seite!

Die kleine Gadgetto Delegation war sehr froh und entpsannt, am Sonntag keinen eventuellen Abstiegskrimi zu erleben. Und spielte natürlich am Sonntag umso befreiter auf: Ein verdienter 20:12 Erfolg gegen die Bayern aus Marktleuthen, den 5. Platzierten der Gruppe B, brachte ein erneutes Duell gegen das Bonzini-Mannschaft aus Berlin: Gegen das Kickerparadies wurde es ein richtiger Krimi über die vollen Distanz. Nach dem 16:16 und ebenfalls Punkteteilung in den ersten beiden Entscheidungsdoppel, konnten die Berliner erst im 3. Entschscheidungsdoppel (nach 2 Bällen jeweils Tischwechsel!) mit Schiri und allem drum und dran uns ganz knapp schlagen. Das letzte Spiel um Platz 11 gegen die sympathische Truppe aus Marburg plätscherte so dahin, was aber dann knapp 18:14 für die Gadgettos zu Ende ging. 

So war es in allem in allem ein doch erfolgreicher Einstand in der 2. Bundesliga für die Gadgettos und mit Platz 11 von 24 Teams kann man hochzufrieden sein! Die Ergebnisse sind wie immer hier auf der DTFL-Seite zu finden. 

Ein dreifaches GoGo Gadgettos!! 

Und noch ein Tipp für alle: Mit einem einfachen DIN A4 Papier kann man relativ einfach und sicher die Lager reinigen -- geht wie geschmiert!

Jul 01 2013

Hinrunde 2013: Liga hui! Buli ui!

Nachdem im Januar in Hannover die Relegation zur 2. Bundesliga geschafft wurde, gingen die Gadgettos motiviert und mit bißchen mehr Selbstbewußtsein in die Saison 2013. In der Hamburger Liga sollte es allerdings keineswegs leichter werden, da die direkte Konkurrenz wie Lotterie und Lokomotive mit neuen Spielern ihren Kader vergrößert hatten.

buli2013 hinrunde

Nachdem in der Liga ein souveräner Start mit einem 25:7 gegen den Fightclub hingelegt werden konnte, war das erste Bundesligawochenende am 9./10.03. in Staufenberg bei Gießen für den HTFC Gadgettos etwas holprig. Da Janik und Pablo an diesem Wochenende dem Wintersport frönten, bestand das Gadgetto-Team an diesem Wochenende aus Thommy, Thomas, Finn, Jan, unserer bekanten Aushilfe Lenix von der Hamburger Bergliga und den auch schon bundesligaerfahrenen Spielern Dennis Baum von der Lotterie und Michael Prinz von den Hinkelsteinchen.

Die ersten beide Spiele gingen verloren: Knapp gegen den Aufsteiger aus dem Westen Bonn und relativ deutlich gegen den 1. Ligaabsteiger Kulmbach. Gerade gegen FriBi mit Bonzini als Heimtisch konnte dann das erste Mal gepunktet werden und ein zweiter Bonzini-Sieg folgte am Sonnatg gegen das Kickerparadies Berlin. Da hat es sich gelohnt, dass im Kixx ein Bonzini rumsteht, der fast immer frei ist! Gegen Passau, ebenfalls 1. Ligaabsteiger und haushoher Favoriten der Gruppe, verlor man äußerst knapp 15:17, das dritte Bonzini-Spiel gegen Mitfavorit Nürnberg deutlich, und beim letzten Spiel gegen Stuttgart am Sonntag merkte man, dass die Kräfte nachliessen: Ein Unentschieden gegen die Schwaben bedeutete nach den ersten sieben Spielen: 2 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen.

Alles im allen war mehr drin. Vielleicht hätte man zum Frühstück mehr Wurst essen sollen. Dennoch hatte man sich eine einigermaßen gute Ausgangslage erarbeitet, um in den letzten 4 Vorrundenspielen im August, aus eigener Kraft so viel Punkte zu sammeln, dass man mind. den 8. Platz in der Gruppe erreicht, um der KO-Runde um den Abstieg zu entgehen. Bei der DTFL sind die Ergebnisse zu finden. 

Eine wichtige Sache sei noch zu erwähnen: Erstmals traten die Geadgettos auch in Trikots mit Schriftzug auf -- und bald mit Namen: Schick, schick, schick!!

buli2013 trikot

In der Hamburger Liga lief es in der Hinrunde besser und die knappen Spiele konnten meist die Gadgettos durch starke Abschlussdoppel für sich entscheiden. Obwohl man gegen BSC, Maschinerie und Hinkelsteinchen (auf dem Bonzini) chancenlos war, konnte in den wichtigen Spielen gegen die direkte Konkurrenz gewonnen werden: Lotterie und Lokomotive äußerst knapp mit jeweils 17:15, Kurbelkraft mit 19:13, gegen Aufsteiger Rakshasa und wie oben schon erwähnt Fightclub souverän und deutlich. Und dann war da noch das Cim Bom Bom Spiel: Es war von anfang an ausgeglichen, ehe die Gadgettos mit Doppel 2 sich einen Vorsprung erspielten. CBB glich durch Topspieler Muhammet Ertürk dann aus, und schließlich war es wieder ein nervenstarker Gadgetto-Endspurt, der den 2. Sieg in der Hamburger Historie gegen die Löwen aus Wedel und 1. Bundesligateam besiegelte. Die Ergebnisse findet man hier auf der kickern-hamburg.de-Seite.

Mal schauen, wie weit man in der Hamburger Liga nach oben schnuppern kann, und ob der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga erreicht werden kann!

Jan 21 2013

2. Bundesliga -- wir kommen!

Am Ende war es nur ein langer Schrei, nach dem Pablo das entscheidende Tor zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geschossen hatte. Bis dahin war es ein langer Tag mit Höhen und Tiefen, mit Glück und Können, und mit feinen Einzelleistungen, aber vor allem einer fulminanten Teamleistung!

Am Samstag, den 19.01.2013 reisten die Gadgettos (Edwin, Finn, Jan, Jannik, Pablo, Thomas, Thommy und Aushilfe Lenix) zum ersten Mal gemeinsam zu einem überregionalen Teamevent ins BLZ zur Aufstiegsrelegation Nord. In den letzten Saisons hatte der ein oder andere Gadgetto schon anderen Hamburger Bundesliga-Teams ausgeholfen, und diesmal durfte man als 5. Platzierte der Hamburger Kickerliga 2012 gemeinsam antreten. Das Ziel war klar: der Aufstieg! Doch mit den Gegnern und dem Verlauf an diesem Samstag war es alles andere als eindeutig.

Hier findet ihr die Ergebnisse: http://dtfb.de/index.php/aufstiegsrunde

Der erste Vorrundengegner Konfoos Oldenburg verschlief den Start und wir konnten frühzeitig 12:4 in Führung gehen, am Ende dann doch nur knapp 18:14 gewinnen. Der verdiente Sieg ließ uns selbstbewusst in das Spiel gegen die Kickerfreunde Bremen gehen. Es war durchweg eine knappe Partie, die die Bremer um Topspieler Semin Mensah und mit durchweg bundesligaerfahrenen Spielern am Ende 17:15 für sich entscheiden konnte.

Das war der erste Dämpfer für uns, und es rechnerisch wohl nicht mehr reichte erster der Gruppe zu werden, und wir somit höchstwahrscheinlich auf den Topfavoriten All Stars Kiel im Halbfinale treffen würden. Doch zunächst konzentrierten wir uns auf den letzten Gruppengegner Turbine Kiel, konnten das Spiel klar für uns entscheiden und wurden zwischendurch durch die Durchsage motiviert, dass dem Norden ein weiterer Startplatz zugelost wurde!

Das bedeutete nach der Vorrunde: das Halbfinale wurde zum Finale und wie wir es ahnten gegen die Allstars Kiel, die mit Roland Töppe und Michael Strauss absolute Topspieler in ihren Reihen hatten. Ich weiss nicht mehr, wie oft wir uns mit einem Kreis und einem einfachen oder dreifachen "Go Go Gadgetto" immer wieder motivierten, um noch mal alle Kräfte zu mobiliseren, doch so konnten wir einen frühen 4 Punkte Rückstand in den letzten beiden Doppeln denkbar knapp (5:5 und 6:4) zum 16:16 ausgleichen. Durch den Support der noch dagebliebenen Hamburger Kartell-Spielern und zwei wahnsinnigen Entscheidungsdoppeln, konnte sich dann Pablo und Thommy noch mal im allerletzten Entscheidungsdoppel 100% auf den Punkt konzentrieren und gewannen dieses Doppel fast perfekt mit 6:2.

 https://www.youtube.com/watch?v=PmIPaM_rjBw

So spielen die Gadgettos im März in Staufenberg gegen zum Teil hochkarätige Gegner der Gruppe A die Vorrunde der  2. Bundesliga: http://dtfl.de/index.php/dtfl/2-bundesliga/tabelle2

Doch egal wer da kommt, der wird es hören: GO GO GADGETTO! Vielen, vielen Dank an diese geile Truppe, und natürlich an alle Unterstützer von nah und fern!

Weitere Beiträge...

  1. Erfolgreicher Hinrundenabschluss beim Aufsteiger
  2. Deutsche Meisterschaft 2011
  3. Start in die Jubiläumssaison
  4. HTFC Gadgettos – die Unberechenbaren

Anmeldung