• 740903_481686021895867_1923906498_o.jpg
  • gadgetto_bowling.jpg
  • 10013468_665906226804966_611170233_o.jpg
  • tfvhh_3-2.jpg
  • foos3.jpg
  • Gadgettos.jpg
  • ResizedImage600400-IMG8480.JPG
  • foosball_team_2.jpg
  • kixx_3-2.jpg
  • Jan und sein Kicker.jpg
  • pablo_pokal.jpg
  • foos5.jpg
  • 2buli_3-2.png
  • 1269238_582226908506232_1830581051_o.jpg
  • dscf1162.jpg
  • gadgettos_at_wcs2013_2.jpg
  • DTFB_Logo_white_2012.jpg
  • 10847843_719128724850244_2012363112824571975_n.jpg
  • zidane-pele-maradona.jpg
  • foos2.jpg
Sonntag, September 22, 2019
Jul 06 2012

Erfolgreicher Hinrundenabschluss beim Aufsteiger

Spielbericht: 9. Spieltag, Fightclub - Gadgettos 13:19 Punkte (65:83 Tore)
Link zum Ergebnis und zur Tabelle 

Am Donnerstagabend (5.7.) in Winterhude konnten die Gadgettos die Punkte 8 und 9 einfahren und damit den 5. Tabellenplatz in der ersten Hamburger Kickerliga sichern. Zu Hause beim Fightclub erlangten die Gadgettos in Vollbesetzung nach einen zeitweise nervenaufreibenden Spiel ihren vierten Sieg der Saison -- und das mit einer geschlossenen Teamleistung.

Mit Luciano, Sergio, Marcel, Henning und Manuel aufgestellt, begann der Fightclub als Neuling der 1. Liga fulminant und ging mit 7:1 in Führung. Bei den Gadgettos lief es noch nicht 100%ig rund und der Fightclub zeigte warum er in der 1. Liga angekommen ist: Edwin hatte mit Sergio zweimal einen harten Einzelgegner gefunden und Thomas/Pablo verloren beide Sätze knapp 4:5, 4:5. Doch mit Einzelpunkten von Jan und Pablo und einem lupenreinen Doppel von Finn und Jannik glichen die Gadgettos zur Halbzeit auf 8:8 aus.

Nun ging es hin und her bis zum 12:12 als Finn, der stärkste Gadgetto an diesem Abend, durch sein zweites Einzel bewies warum er nicht zu schlagen war: Sein erstes Einzel noch mit systematischen Spiel und bombastischer Stürmerreihe, erkämpfte er sich das zweite Einzel mit einem schnelleren Spiel und drei Schüssen aus dem Mittelfeld hintereinander, und liess den Gegnern Marcel und Manuel mit jeweils 7:2 Toren keine Chance. Nach dem Unentschieden zwischen Jannik und Henning (13:15) wurde das letzte Doppel zum Entscheidungsdoppel: Die Gadgettos brauchten einen Satz zum Sieg, der Fightclub beide Sätze.

 gadgettos2

Entsprechend dramatisch wurde der erste Satz und auf beiden Seiten zeigten sich teilweise Nervosität und Fehler. Edwin zuvor erfolglos gegen Sergio und im ersten Satz mit seinem Jet, wechselte auf Abroller und konnte so mit Thomas äußerst knapp den Satz mit 5:4 und damit die Begegnung gewinnen. Mit einer ausgeglichenen Teamleistung gewannen die Geadgettos so im ersten Aufeinandertreffen auf den Fightclub in der Geschichte der Liga.

Feb 10 2012

Deutsche Meisterschaft 2011

Am 18. November 2011 machten sich mehrere Hamburger auf den Weg in den Center Park Hochsauerland. Hier sollte die deutsche Meisterschaft 2011 ausgetragen werden. Zuerst wurde am Samstag der Titel in der Disziplin Doppel ausgespielt. Hier erkämpften sich Knuth Strecker und sein Partner Ingo Aufderheide in einem spannenden Finale den Titel. Der Dritte Platz wurde von Björn Brose und Jörg Harms belegt. Pablo von den Gadgettos konnte sich trotz einer starken Erkältung mit seinem Partner Minyoung unter die Top Ten spielen. Auch die beiden Gadgetto-Young-Stars konnten sich gut verkaufen und beendeten das Turnier nach einem 7:5 im fünften Satz der KO-Runde mit dem 17ten Platz.

dm10

Nach dem kräftezehrenden ersten Tag ging es am Sonntag mit den Einzelspielen weiter. Leider gelang es den Gadgettos nicht an die Leistung vom Vortag anzuknüpfen. Damit ging das Turnier für alle mit vielen neuen Eindrücken und Bekanntschaften zu Ende.

An dieser Stelle wollen wir uns auch noch für die freundliche finanziellen Unterstützung vom Hamburger Landdesverband bedanken.

Feb 08 2012

Start in die Jubiläumssaison

Die Gadgettos gehen nunmehr in ihre 5. Spielzeit seit der Gründung und die Erwartungen an die neue Saison sind höher als je zuvor. Nachdem bereits zahlreiche Gadgettos bei anderen Vereinen für die 2. Bundesliga ausgeholfen haben, das Reglement macht dies möglich, soll diesmal die Qualifikation aus eigener Kraft geschafft werden. Die Vorzeichen dafür stehen nicht so schlecht, denn mit Cim Bom Bom und neuerdings auch der Maschinerie besitzt Hamburg zwei Erstligisten und sollten sich die Hinkelsteinchen und der BSC in der 2. Bundesliga behaupten können, dann würde sogar der 5. Platz zur Bundesligaqualifikation berechtigen.

Um das Vorhaben in die Tat umzusetzen muss aber mehr Konstanz in unseren Leistungen erreicht werden. Hierfür wurde bereits die Trainingsintensität erhöht und auch die Teilnahme an Turnieren soll wieder etwas intensiviert werden. Das Challenger-Turnier in Hannover am 21.01. soll nur der Startpunkt gewesen sein.

Auch organisatorisch gibt es für das Jahr 2012 einige Neuerungen zu vermelden, außer der wiederholt gestiegenen Teilnehmerzahl der gemeldeten Vereine in Hamburg ist dies vor allem der runderneuerte Spielplan. Gab es bisher noch unterschiedliche Spielpläne für die Ligen, hat nun eine Vereinheitlichung stattgefunden, die sich an dem Spielplan für die Bundesliga orientiert.

Herausstechende Neuerung ist, dass es nun auch innerhalb der Sätze möglich ist Unentschieden zu spielen und nicht nur nach dem Gesamtergebnis. Im Detail bedeutet dies, dass wie zuvor schon in der 1. Liga 8 Einzel und 4 Doppel gespielt werden, die Doppelpaarungen werden aber nicht mehr auf 2 Gewinnsätzen ausgetragen sondern auf 2 festen Sätzen, die somit auch Unentschieden enden können. Gleichsam wurde das Einzel auf 12 Bälle gedeckelt, ein 6:6 hätte auch hier eine Punkteteilung zur Folge.

In zwei Freundschaftsspielen gegen Zweitligisten haben wir den neuen Spielplan bereits ausgetestet und sind zuversichtlich, dass er sich in der Saison bewähren wird und vielleicht sogar etwas mehr Spannung in die ein oder andere Begegnung bringt.

Die letzte große Neuerung betrifft den Spielort. Die Heimat von Kickern in Hamburg wurde bereits im Herbst vergangenen Jahres von der 3-Zimmer-Wohnung in der Talstraße in das nur wenige Minuten entfernte Kixx am Nobistor verlegt. Die neue Lokalität besitzt größere Ausmaße, was auch eine größere Tischzahl erlaubt. Eine Tribüne, verbesserte Klimaanlage und die Möglichkeit Spiele als Livestream zu übertragen tragen dazu bei, den gestiegenen Spielerzahlen gerecht zu werden.

Das Kixx wurde auch von uns zunächst als Heimspielort ausgewählt, Verfügbar sind dort aktuell 4 verschiedene Tischmodelle, Leonhart tournament, Leonhart pro, Ullrich und Bonzini. Als Heimtisch haben wir uns auf den Leonhart pro verständigt.

Sep 16 2011

HTFC Gadgettos – die Unberechenbaren

Mit neuer Verstärkung, in Form der beiden Ex-Meltin Top Spieler Finn und Jannik (die allerdings erst im Laufe der Saison zu uns stießen), gingen wir die Spielzeit 2011 an. Wie sich noch zeigen sollte, wurde es eine Saison mit auch für unsere Verhältnisse vielen Höhen und Tiefen.

Als positive Überraschung bleibt zunächst zu erwähnen, dass es uns als erstem Team gelungen ist, den mehrfachen Hamburger Meister und 1. Bundesliga-Teilnehmer Cim Bom Bom, auf eigenem Tisch zu bezwingen. Und auch das Rückspiel gestaltete sich sehr spannend und wurde am Schluss nur denkbar knapp verloren. Cim Bom Bom war bis dato der einzige Verein in Hamburg, gegen den uns noch kein Punktgewinn beschieden war.

Die beiden Aufsteiger der Saison, die Lotterie und die Lokomotive Hamburg konnten jeweils in Hin- und Rückspiel erwartungsgemäß bezwungen werden. Auch hier blieb vor allem ein Spiel im Gedächtnis, das Hinrundenspiel gegen die Lotterie, es stellte auch gleichzeitig das erste Spiel der neuen Saison dar. Nach unerwartetem und fast aussichtslosem 1:6 Rückstand konnte das Spiel dank einer unglaublichen Energieleistung noch 9:7 gedreht werden. Besonders tragisch – die 2 Punkte fehlten der Lotterie am Ende und sie mussten den Gang zurück in die 2. Liga antreten.

Ebenfalls auf der Positiv-Seite zu vermerken gilt endlich wieder ein Sieg gegen den BSC, errungen in der Rückrunde, nach zuvor einigen sieglosen Spielen.

Um so ärgerlicher, dass trotz der unerwarteten Siege am Ende nur ein 6. Platz zu Buche stand und damit die bislang schlechteste Platzierung. Das war vor allem der Tatsache geschuldet, dass eigentlich als sicher geglaubte Siege nicht eingefahren werden konnten. An vorderster Stelle zu erwähnen die beiden Niederlagen gegen das Kicker Kartell, die sich zum neuen Angstgegner zu entwickeln scheinen. Aber auch Niederlagen gegen Meltin Top in der Hinrunde und Kurbelkraft in der Rückrunde trübten die ansonsten positive Bilanz.

Fast schon nebensächlich wurde die Niederlage gegen die Hinkelsteinchen, den späteren Meister, in der erstmals in unserer Geschichte kein einziger Spielpunkt erreicht werden konnte.

Durchweg positiv kann man unser Abschneiden im Pokal 2011 bezeichnen. Im Gegensatz zur Liga konnte uns Meltin Top als erster Gegner hier keine Probleme bereiten und wurde mit 5:1 aus dem Wettbewerb geworfen. Nach zwei weiteren Siegen mussten wir uns erst im Halbfinale Cim Bom Bom geschlagen geben.

Ein weiteres Novum zum Abschluss dieser ereignisreichen Saison, erstmals wechselte ein Spieler der Gadgettos zu einem anderen Verein – Gründungsmitglied Kai Jentson versucht sein Glück in der 4. Liga im neugegründeten Verein „3. Herren“, zusammengesetzt vorwiegend aus Arbeitskollegen inklusive des Spielers Karsten Krienke, der ebenfalls zu einem Einsatz in unseren Diensten gelangte.

Die Gadgettos wünschen viel Erfolg bei der neuen Herausforderung und sagen danke für die gemeinsame Zeit und denkwürdige Spiele!  

Nov 10 2010

Liga- und Pokalfinale 2010

Es ist einige Zeit vergangen seit dem letzten Bericht, wir nähern uns dem Ende der laufenden Saison. In der Liga sind die Fronten weitestgehend geklärt, spätestens seit unserem gestrigen Heimsieg gegen Aufsteiger Kicker Kartell steht fest, dass die Gadgettos auch nächstes Jahr wieder den anderen Erstligisten das Leben schwer machen wollen.

gad_kik_10

Der fünfte Platz, auf dem wir schon nach der Vorrunde standen, täuscht etwas über die Leistungen der Rückrunde hinweg. Die Euphorie der ersten Spiele schien verflogen, die ein oder andere nicht unbedingt erwartete Niederlage folgte. Teams wie der 1. FKT und Kurbelkraft Bergedorf, gegen die wir in der Hinrunde noch deutliche Siege eingefahren hatten, revanchierten sich erfolgreich und brachten uns in Reichweite der unteren Tabellenplätze.

 

Weiterlesen: Liga- und Pokalfinale 2010

Weitere Beiträge...

  1. Halbzeitbilanz 2010
  2. Saisonabschluss mit Platz fünf
  3. Klassenerhalt vorzeitig gesichert
  4. Und es hat Bäm gemacht ...!

Anmeldung