Feb 08 2012

Start in die Jubiläumssaison

Die Gadgettos gehen nunmehr in ihre 5. Spielzeit seit der Gründung und die Erwartungen an die neue Saison sind höher als je zuvor. Nachdem bereits zahlreiche Gadgettos bei anderen Vereinen für die 2. Bundesliga ausgeholfen haben, das Reglement macht dies möglich, soll diesmal die Qualifikation aus eigener Kraft geschafft werden. Die Vorzeichen dafür stehen nicht so schlecht, denn mit Cim Bom Bom und neuerdings auch der Maschinerie besitzt Hamburg zwei Erstligisten und sollten sich die Hinkelsteinchen und der BSC in der 2. Bundesliga behaupten können, dann würde sogar der 5. Platz zur Bundesligaqualifikation berechtigen.

Um das Vorhaben in die Tat umzusetzen muss aber mehr Konstanz in unseren Leistungen erreicht werden. Hierfür wurde bereits die Trainingsintensität erhöht und auch die Teilnahme an Turnieren soll wieder etwas intensiviert werden. Das Challenger-Turnier in Hannover am 21.01. soll nur der Startpunkt gewesen sein.

Auch organisatorisch gibt es für das Jahr 2012 einige Neuerungen zu vermelden, außer der wiederholt gestiegenen Teilnehmerzahl der gemeldeten Vereine in Hamburg ist dies vor allem der runderneuerte Spielplan. Gab es bisher noch unterschiedliche Spielpläne für die Ligen, hat nun eine Vereinheitlichung stattgefunden, die sich an dem Spielplan für die Bundesliga orientiert.

Herausstechende Neuerung ist, dass es nun auch innerhalb der Sätze möglich ist Unentschieden zu spielen und nicht nur nach dem Gesamtergebnis. Im Detail bedeutet dies, dass wie zuvor schon in der 1. Liga 8 Einzel und 4 Doppel gespielt werden, die Doppelpaarungen werden aber nicht mehr auf 2 Gewinnsätzen ausgetragen sondern auf 2 festen Sätzen, die somit auch Unentschieden enden können. Gleichsam wurde das Einzel auf 12 Bälle gedeckelt, ein 6:6 hätte auch hier eine Punkteteilung zur Folge.

In zwei Freundschaftsspielen gegen Zweitligisten haben wir den neuen Spielplan bereits ausgetestet und sind zuversichtlich, dass er sich in der Saison bewähren wird und vielleicht sogar etwas mehr Spannung in die ein oder andere Begegnung bringt.

Die letzte große Neuerung betrifft den Spielort. Die Heimat von Kickern in Hamburg wurde bereits im Herbst vergangenen Jahres von der 3-Zimmer-Wohnung in der Talstraße in das nur wenige Minuten entfernte Kixx am Nobistor verlegt. Die neue Lokalität besitzt größere Ausmaße, was auch eine größere Tischzahl erlaubt. Eine Tribüne, verbesserte Klimaanlage und die Möglichkeit Spiele als Livestream zu übertragen tragen dazu bei, den gestiegenen Spielerzahlen gerecht zu werden.

Das Kixx wurde auch von uns zunächst als Heimspielort ausgewählt, Verfügbar sind dort aktuell 4 verschiedene Tischmodelle, Leonhart tournament, Leonhart pro, Ullrich und Bonzini. Als Heimtisch haben wir uns auf den Leonhart pro verständigt.