• foosball_team_2.jpg
  • sportlogo_3-2.jpg
  • 1269238_582226908506232_1830581051_o.jpg
  • 10013468_665906226804966_611170233_o.jpg
  • foos3.jpg
  • pablo_pokal.jpg
  • dscf1162.jpg
  • foos2.jpg
  • gadgettos_at_wcs2013_2.jpg
  • kixx_3-2.jpg
  • zidane-pele-maradona.jpg
  • DTFB_Logo_white_2012.jpg
  • 740903_481686021895867_1923906498_o.jpg
  • ResizedImage600400-IMG8480.JPG
  • Gadgettos.jpg
  • Jan und sein Kicker.jpg
  • foos5.jpg
  • gadgetto_bowling.jpg
  • 2buli_3-2.png
  • 10847843_719128724850244_2012363112824571975_n.jpg
Sonntag, Mai 26, 2019
Jul 01 2013

Hinrunde 2013: Liga hui! Buli ui!

Nachdem im Januar in Hannover die Relegation zur 2. Bundesliga geschafft wurde, gingen die Gadgettos motiviert und mit bißchen mehr Selbstbewußtsein in die Saison 2013. In der Hamburger Liga sollte es allerdings keineswegs leichter werden, da die direkte Konkurrenz wie Lotterie und Lokomotive mit neuen Spielern ihren Kader vergrößert hatten.

buli2013 hinrunde

Nachdem in der Liga ein souveräner Start mit einem 25:7 gegen den Fightclub hingelegt werden konnte, war das erste Bundesligawochenende am 9./10.03. in Staufenberg bei Gießen für den HTFC Gadgettos etwas holprig. Da Janik und Pablo an diesem Wochenende dem Wintersport frönten, bestand das Gadgetto-Team an diesem Wochenende aus Thommy, Thomas, Finn, Jan, unserer bekanten Aushilfe Lenix von der Hamburger Bergliga und den auch schon bundesligaerfahrenen Spielern Dennis Baum von der Lotterie und Michael Prinz von den Hinkelsteinchen.

Die ersten beide Spiele gingen verloren: Knapp gegen den Aufsteiger aus dem Westen Bonn und relativ deutlich gegen den 1. Ligaabsteiger Kulmbach. Gerade gegen FriBi mit Bonzini als Heimtisch konnte dann das erste Mal gepunktet werden und ein zweiter Bonzini-Sieg folgte am Sonnatg gegen das Kickerparadies Berlin. Da hat es sich gelohnt, dass im Kixx ein Bonzini rumsteht, der fast immer frei ist! Gegen Passau, ebenfalls 1. Ligaabsteiger und haushoher Favoriten der Gruppe, verlor man äußerst knapp 15:17, das dritte Bonzini-Spiel gegen Mitfavorit Nürnberg deutlich, und beim letzten Spiel gegen Stuttgart am Sonntag merkte man, dass die Kräfte nachliessen: Ein Unentschieden gegen die Schwaben bedeutete nach den ersten sieben Spielen: 2 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen.

Alles im allen war mehr drin. Vielleicht hätte man zum Frühstück mehr Wurst essen sollen. Dennoch hatte man sich eine einigermaßen gute Ausgangslage erarbeitet, um in den letzten 4 Vorrundenspielen im August, aus eigener Kraft so viel Punkte zu sammeln, dass man mind. den 8. Platz in der Gruppe erreicht, um der KO-Runde um den Abstieg zu entgehen. Bei der DTFL sind die Ergebnisse zu finden. 

Eine wichtige Sache sei noch zu erwähnen: Erstmals traten die Geadgettos auch in Trikots mit Schriftzug auf -- und bald mit Namen: Schick, schick, schick!!

buli2013 trikot

In der Hamburger Liga lief es in der Hinrunde besser und die knappen Spiele konnten meist die Gadgettos durch starke Abschlussdoppel für sich entscheiden. Obwohl man gegen BSC, Maschinerie und Hinkelsteinchen (auf dem Bonzini) chancenlos war, konnte in den wichtigen Spielen gegen die direkte Konkurrenz gewonnen werden: Lotterie und Lokomotive äußerst knapp mit jeweils 17:15, Kurbelkraft mit 19:13, gegen Aufsteiger Rakshasa und wie oben schon erwähnt Fightclub souverän und deutlich. Und dann war da noch das Cim Bom Bom Spiel: Es war von anfang an ausgeglichen, ehe die Gadgettos mit Doppel 2 sich einen Vorsprung erspielten. CBB glich durch Topspieler Muhammet Ertürk dann aus, und schließlich war es wieder ein nervenstarker Gadgetto-Endspurt, der den 2. Sieg in der Hamburger Historie gegen die Löwen aus Wedel und 1. Bundesligateam besiegelte. Die Ergebnisse findet man hier auf der kickern-hamburg.de-Seite.

Mal schauen, wie weit man in der Hamburger Liga nach oben schnuppern kann, und ob der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga erreicht werden kann!

Anmeldung